Keine Kommentare

immoHAL vermittelt 3.750 m² Bürofläche am Riebeckplatz

Das markante Bürogebäude RIEBECK No. 51.

Gute Nachrichten für die Stadt Halle, insbesondere für den Bürostandort Riebeckplatz. An die neu gegründete Autobahn GmbH des Bundes vermittelten immoHAL und Aengevelt 3.750 m² Bürofläche am Riebeckplatz, im RIEBECK No. 51. Bereits in der Vergangenheit vermittelte immoHAL ca. 1.200 m² an den IT-Dienstleister immoware24. Das markante Bürogebäude ist mit der jüngsten Ansiedlung voll vermietet. Im Zuge der Reform der Bundesfernstraßenverwaltung entstanden deutschlandweit zehn regionale Niederlassungen. Die Niederlassung Ost in Halle beschäftigt ca. 400 Mitarbeiter, unter anderem auch in den Außenstellen Erfurt, Dresden und Magdeburg.

Größter Mietvertragsabschluss in Halle im bisherigen Jahresverlauf

„Die Autobahn GmbH suchte für die neu gegründete Niederlassung Ost moderne, für die Betriebsabläufe geeignete Büroflächen in Halle (Saale), die zudem für die Mitarbeiter gut erreichbar sind. Diese Voraussetzung erfüllt die Liegenschaft mit ihrem Standort in der City und in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs in idealer Weise”, erläutert Christian Weirauch, Vermietungs-Experte von Aengevelt Leipzig.

Rafael Schaefer, Fachmakler für Gewerbeimmobilien bei immoHAL, ergänzt: „Wir sind froh, mit der Autobahn GmbH einen langfristigen und vor allem verlässlichen Mieter gefunden zu haben, der den Büro- und Geschäftsstandort Halle weiter stärkt. Für uns war es bis dato die größte Bürovermittlung in 2020.“

3.750m² Bürofläche am Riebeckplatz Halle wurden in dem markanten Bürogebäude RIEBECK No. 51 vermietet.
Das markante Bürogebäude RIEBECK No. 51 ist mit der jüngsten Ansiedlung voll vermietet.

Bereits 7.500m² Bürofläche am Riebeckplatz durch immoHAL vermittelt

Insgesamt wurden durch immoHAL auf dem RIEBECK Areal in Halle, in den Gebäuden RIEBECK No. 36 und RIEBECK No. 51, bereits 7.500 m² Bürofläche vermittelt. Darunter an namhafte und bonitätsstarke Unternehmen der Gesundheits- und IT-Branche. In Kombination mit dem Neubau des Wohn- und Geschäftshauses der HWG mbH, dem Hotelneubau niu ridge und den geplanten Hotel- und Bürohäusern durch die Günter Papenburg AG ist die positive Entwicklung am Riebeckplatz und der oberen Leipziger Straße spürbar.

„Mit der Niederlassung Ost knüpfen wir an die lange Autobahntradition in Halle an. Die Entscheidung für Halle als Sitz der Niederlassung Ost stärkt Mitteldeutschland.“
Dr. Danko Knothe, Koordinator des Aufbauteams

Niederlassungen Ost ab Herbst 2020 in Halle

Mit dem unterschriebenen Mietvertrag können die Arbeiten am Sitz der Autobahn GmbH in Mitteldeutschland ab Januar 2021 durchstarten. Nach Betriebsstart werden in Halle ca. 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Arbeit aufnehmen. Halle (Saale) wird damit der wichtigste Autobahnstandort in Mitteldeutschland sein. „Mit der Niederlassung Ost knüpfen wir an die lange Autobahntradition in Halle an“, sagt Dr. Danko Knothe, Koordinator des Aufbauteams. „Die Entscheidung für Halle als Sitz der Niederlassung Ost stärkt Mitteldeutschland.“

„Die größte Herausforderung war bisher, auf allen Etagen eine optimale Funktionalität zu finden und diese mit dem Gestaltungskonzept zu verbinden.“
Stephan Breinig, Mitarbeiter Aufbauteam der Autobahn GmbH

Viel zu tun beim Ausbau des neuen Standorts

Mit dem Entscheid für die Bürofläche am Riebeckplatz Halle gibt es für die Autobahn GmbH ab sofort viel zu tun. „Die größte Herausforderung war bisher, auf allen Etagen eine optimale Funktionalität zu finden und diese mit dem Gestaltungskonzept zu verbinden“, sagt Stephan Breinig, einer der ersten drei Mitarbeiter des Aufbauteams Ost. „Aktuell planen wir zum Beispiel für Halle neben der Möblierung das Multimediasystem und die Räume für Archive und Duschen. Außerdem wird es einen Mobile Office-Raum geben, der individuell genutzt werden kann“, erklärt Breinig.

3.750m² Bürofläche am Riebeckplatz Halle wurden in dem markanten Bürogebäude RIEBECK No. 51 vermietet. Die Bürohaus ist mit der jüngsten Ansiedlung voll vermeitet.
Der Bürostandort Riebeckplatz bleibt für Firmen attraktiv – der Bau weiterer Büroflächen in Halle ist am Hauptbahnhof und im Osten des Platzes geplant.

1.451 km Autobahn und 2.800 Brücken im Blick

Die Niederlassung Ost der Autobahn GmbH am Standort Halle verantwortet ein Gebiet von mehr als 55.000 Quadratkilometern in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen – eine Fläche so groß wie Kroatien. Die Mitarbeiter kümmern sich dabei um den Bau und Erhalt von 1.451 Autobahnkilometern und 2.800 Brücken. In naher Zukunft kommen mit Sicherheit noch einige Kilometer dazu. Denn mit dem Lückenschluss der A14 zwischen Magdeburg und Schwerin befindet sich das derzeit größte Straßenbauprojekt Ostdeutschlands noch im Bau. Zur Niederlassung Ost gehören insgesamt 22 Autobahn- und Fernmeldemeistereien sowie Tunnel- und Verkehrsleitstellen, u.a. in den Außenstellen Erfurt, Dresden und Magdeburg.

Die Autobahn GmbH des Bundes

Mit der Gründung der Autobahn GmbH des Bundes am 13. September 2018 ist die jüngste und gleichzeitig eine der größten Infrastrukturbetreiber in Deutschland entstanden. Nach einer Aufbauphase werden ab dem 1. Januar 2021 sämtliche Aufgaben in Bezug auf Autobahnen in Deutschland übernommen, das heißt Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung, Finanzierung und vermögensmäßige Verwaltung. Die Zentrale der Autobahn GmbH des Bundes befindet sich in Berlin. Neben 41 regionalen Außenstellen in ganz Deutschland gibt es zehn regionale Niederlassungen von denen die Niederlassung Ost in Halle (Saale) angesiedelt ist. Von Halle aus werden zukünftig einzelne Autobahnmeistereien gemanagt, von denen jede einzelne im Schnitt für 70 km Autobahn verantwortlich ist.

Quellen: https://www.autobahn.de

Das könnte Sie interessieren

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü